Winkelgetriebe Bj. 13 & 16 Unterschied?

    Example HTML page

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Winkelgetriebe Bj. 13 & 16 Unterschied?

      Hallo, fahre eine outlander Bj 16 und habe ewig Probleme mit Wasser und Dreck im Winkelgetriebe. Angeblich haben die Fahrer der älteren Maschinen damit keine Probleme. Habe mal im Ersatzteilkatalog geschaut und so wie es aussieht wurden Lager und Dichtungen geändert. Ist es möglich ein diff aus einer 13er Maschine in eine 16er zu verbauen?
      Werbung CanAmForum, SpyderForum, BombardierForum

      Andy xmr schrieb:

      Hallo, fahre eine outlander Bj 16 und habe ewig Probleme mit Wasser und Dreck im Winkelgetriebe. Angeblich haben die Fahrer der älteren Maschinen damit keine Probleme. Habe mal im Ersatzteilkatalog geschaut und so wie es aussieht wurden Lager und Dichtungen geändert. Ist es möglich ein diff aus einer 13er Maschine in eine 16er zu verbauen?

      würde da mal zuerst die Entlüftung ändern, das andere Getriebe kannst du immer noch verbauen.
      Habe mir das gerade mal im Ersatzteilkatalog angeschaut.
      Schmeiß den Faltenbalg raus und nimm wieder die Original-Entlüftung!
      Würde mich wundern, wenn dann noch Wasser eindringen würde.

      Wenn der Faltenbalg unter falscher "Umgebung" eingesetzt wurde (z.B. Temperatur) oder aber das Winkelgetribe sehr heiß wird (was es wird), saugt der Faltenbag automatisch Luft oder eben Wasser aus der Umgebung an, wenn er kalt wird.
      Das kombiniert mit einer nicht ausreichenden Abdichtung führt dann zu deinem Problem.

      Wieso hast du diesen ollen Faltenbalg überhaupt eingebaut?

      Andy xmr schrieb:

      Den habe ich eingebaut, weil mir gesagt worden ist von meinem Händler ich soll es mal damit versuchen. Mit original Entlüftung war genau das gleiche Problem

      das wäre schon richtig mit den Faltenbalg, aber evt. ist der PVC-Balg von Canam so steif das er nicht richtig dichtet, mal schauen ob man sieht das der sich ausdehnt wenn das Getriebe warm wird, ansonsten mal einen Gummibalg testen.
      Die Probleme mit dem Wasser habe ich ja nicht alleine. Das sind ja einige die das Problem haben. Und das komische an der Sache erst ab Bj 2015. Habe jetzt schon sogar ein neues Winkelgetriebe drin. Aber es war ja eigentlich klar das auch das neue nicht dicht ist, weil es einfach kein Fahrzeug spezifisches Problem ist, sondern ein can am Problem. Alleine in meinem Freundeskreis sind es 5 Maschinen die das Problem haben und 3 davon haben auch schon neue Winkelgetriebe verbaut. Und auch keine Besserung.
      Werbung CanAmForum, SpyderForum, BombardierForum

      Tom 1868 schrieb:

      Wenn kein Öl aus den Dichtungen austritt, wie soll da Wasser rein kommen?
      Es gibt natürlich noch die Möglichkeit, dass das Gehäuse irgendwo einen Riss hat, durch den das Wasser eindringt. Aber, nach wie vor halte ich den Faltenbalg für die größte Gefahr für Wassereinbruch.

      die Dichtringe sind für Öl von innen nach außen ohne nennenswerten Druck ausgelegt, beim Waschen mit Druckwasser sind die dann überfordert, lassen zwar rein aber nichts mehr raus.
      Es gibt ja "offiziell" nur 5 Möglichkeiten, durch die Wasser eindringen kann.
      1. durch die Dichtung der Kardanwelle, von der Motorseite
      2. & 3. durch eine der Antriebswellendichtungen, rechts und links
      4. durch die Ölablassschraube, oder
      5. durch die Entlüftung, also den Faltenbalg, der vermutlich nicht zufällig durch eine Leitung bis an der Lenker ersetzt wurde.

      Inoffiziell kann das Gehäuse gerissen sein. Ob durch zu hohen Druck, wegen des zusätzlichen Wassers, durch einen Fremdkörper (z.B. Stein), oder durch eine Fehlbehandlung beim Einbau (Schraube zu fest angezogen).

      An deiner Stelle würde ich mal versuchen, durch die Entlüftung Druckluft auf das Innere des Winkelgetriebes zu geben. um einen möglichen Riss auszuschließen, musst du das Winkelgetriebe dafür bis oben mit Öl füllen.
      Kommt es irgendwo raus, kennst du den Übeltäter.
      Nicht vergessen das überschüssige Öl anschließend wieder abzusaugen ;)

      Habe ich irgendwas vergessen?

      RRichard schrieb:

      Tom 1868 schrieb:

      Wenn kein Öl aus den Dichtungen austritt, wie soll da Wasser rein kommen?
      Es gibt natürlich noch die Möglichkeit, dass das Gehäuse irgendwo einen Riss hat, durch den das Wasser eindringt. Aber, nach wie vor halte ich den Faltenbalg für die größte Gefahr für Wassereinbruch.

      die Dichtringe sind für Öl von innen nach außen ohne nennenswerten Druck ausgelegt, beim Waschen mit Druckwasser sind die dann überfordert, lassen zwar rein aber nichts mehr raus.


      OK, aber wenn er ein neues Winkelgetriebe bekommen hat, sind auch die Dichtungen ersetzt worden, sollte also eigentlich nicht von da kommen.

      Ich habe durch den Meister meines UFCAH ein Winkelgetriebe der XMR eingebaut bekommen und bisher kein Wasser drin, obwohl es dafür etliche Gelegenheiten gab.
      Wäre interessant zu wissen, ob die anderen, die das Problem auch haben, auch den Faltenbalg drin haben.
      Werbung CanAmForum, SpyderForum, BombardierForum
      die Dichtringe sind für Öl von innen nach außen ohne nennenswerten Druck ausgelegt, beim Waschen mit Druckwasser sind die dann überfordert, lassen zwar rein aber nichts mehr raus.[/quote]

      Ja so habe ich es in einem amerikanischen forum gelesen und wenn ich nun im Wasser fahre, läuft die Brühe rein. So denke ich mal. Darf aber nicht sein, weil bei der g1 und die vor 2015 das Problem nicht hatten. Und bei einem Hersteller wie... Moto kommt auch kein Wasser rein. Woher ich das weiß, weil ich eine cf gefahren habe und die dicht war und genauso eingesetzt wurde

      Tom 1868 schrieb:

      RRichard schrieb:

      Tom 1868 schrieb:

      Wenn kein Öl aus den Dichtungen austritt, wie soll da Wasser rein kommen?
      Es gibt natürlich noch die Möglichkeit, dass das Gehäuse irgendwo einen Riss hat, durch den das Wasser eindringt. Aber, nach wie vor halte ich den Faltenbalg für die größte Gefahr für Wassereinbruch.

      die Dichtringe sind für Öl von innen nach außen ohne nennenswerten Druck ausgelegt, beim Waschen mit Druckwasser sind die dann überfordert, lassen zwar rein aber nichts mehr raus.


      OK, aber wenn er ein neues Winkelgetriebe bekommen hat, sind auch die Dichtungen ersetzt worden, sollte also eigentlich nicht von da kommen.

      Ich habe durch den Meister meines UFCAH ein Winkelgetriebe der XMR eingebaut bekommen und bisher kein Wasser drin, obwohl es dafür etliche Gelegenheiten gab.
      Wäre interessant zu wissen, ob die anderen, die das Problem auch haben, auch den Faltenbalg drin haben.


      2 ja die anderen fahren mit den original Schläuchen bis zum Lenker.

      Andy xmr schrieb:

      die Dichtringe sind für Öl von innen nach außen ohne nennenswerten Druck ausgelegt, beim Waschen mit Druckwasser sind die dann überfordert, lassen zwar rein aber nichts mehr raus.


      Ja so habe ich es in einem amerikanischen forum gelesen und wenn ich nun im Wasser fahre, läuft die Brühe rein. So denke ich mal. Darf aber nicht sein, weil bei der g1 und die vor 2015 das Problem nicht hatten. Und bei einem Hersteller wie... Moto kommt auch kein Wasser rein. Woher ich das weiß, weil ich eine cf gefahren habe und die dicht war und genauso eingesetzt wurde[/quote]
      du fährst im Wasser nicht in einer Druckkammer, Wasserdruck hast du nur beim Reinigen.
      Werbung CanAmForum, SpyderForum, BombardierForum

      Andy xmr schrieb:

      Tom 1868 schrieb:

      RRichard schrieb:

      Tom 1868 schrieb:

      Wenn kein Öl aus den Dichtungen austritt, wie soll da Wasser rein kommen?
      Es gibt natürlich noch die Möglichkeit, dass das Gehäuse irgendwo einen Riss hat, durch den das Wasser eindringt. Aber, nach wie vor halte ich den Faltenbalg für die größte Gefahr für Wassereinbruch.

      die Dichtringe sind für Öl von innen nach außen ohne nennenswerten Druck ausgelegt, beim Waschen mit Druckwasser sind die dann überfordert, lassen zwar rein aber nichts mehr raus.


      OK, aber wenn er ein neues Winkelgetriebe bekommen hat, sind auch die Dichtungen ersetzt worden, sollte also eigentlich nicht von da kommen.

      Ich habe durch den Meister meines UFCAH ein Winkelgetriebe der XMR eingebaut bekommen und bisher kein Wasser drin, obwohl es dafür etliche Gelegenheiten gab.
      Wäre interessant zu wissen, ob die anderen, die das Problem auch haben, auch den Faltenbalg drin haben.


      2 ja die anderen fahren mit den original Schläuchen bis zum Lenker.

      hast du das XMR-Getriebe wegen Wassereintritt oder wegen Geräusche bekommen?

      Andy xmr schrieb:

      Im Ersatzteilkatalog steht auch das ab 14 andere Sachen im Winkelgetriebe verbaut worden sind. Und ich denke es wurde gespart und Teile von wo anders bezogen. Irgendwo muss ja das Problem herkommen,wenn es früher die Probleme nicht gab.

      früher gab es auch keine 570er XMR, und bei dem Lightmodell sind bestimmte Teile nicht verbaut