Jammern auf hohem Niveau?

    Example HTML page

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Jammern auf hohem Niveau?

      Hallo,

      um den Thread nicht weiter zu verwässern hab ich mal einen eigenen gestartet.

      Frido schrieb:

      Hallo,

      FALLS die Wapu zu schwach sein sollte, wäre da nicht Can Am oder der Händler des geringsten Misstrauens der Ansprechpartner?

      Ich finde es erstaunlich, dass Kunden eines angeblichen Premiumprodukts sich Gedanken über im Normalbetrieb überhitzende Motoren, hakelige Vario, sich lösende Schrauben des Steuerkettenspanners usw. machen müssen.

      Eigentlich sollte sowas dem Hersteller peinlich sein und es wäre nicht zuviel erwartet wenn solche Mängel vom Hersteller behoben würden - vollkommen unabhängig von der Garantie.

      Aber gemeinsam mit den Autoverkäufer lacht man vmtl. nur über die dummen Kunden die sowas widerspruchslos hinnehmen und Eigeninitiative ergreifen um die Mängel zu beheben.

      Manchmal beneide ich die Franzosen um ihre gelben Westen.

      Gruss
      Frido


      Marci1987 schrieb:

      Frido,

      immer erstmal mit anderen Marken vergleichen die haben ganz andere Probleme , wir jammern hier auf ganz hohen Niveau.
      Zumal du nicht vergessen darfst für was BRP die Fahrzeuge entwickelt hat und da gehört auf Europäischen Straßen zufahren sicher nicht dazu.

      Ich selber hatte nie Probleme mit meinen beiden Can Am´s bzw. unseren 5. Aber auch jetzt muss mal ehrlich sagen mein Serien Fahrwerk ist für Amerikanische Straßen super aber nicht für unsere .
      Aber das ist jammern auch ganz hohem Niveau.

      Aber das ist bei jeder Marke so egal aus welchem Bereich , es findet sich immer was zum verbessern.


      Tom 1868 schrieb:

      Marci1987 schrieb:

      Nee nee nee Marci, zieh mal deine Can Am Brille aus.
      Hättest du ähnliche Qualitätsmängel an deinem Auto, wärst du schon längst in der Werkstatt und würdest auf den Putz hauen, wie wir anderen auch.
      Aber, in Ermangelung einer Alternative sind wir dazu über gegangen, uns selbst zu helfen.

      Das war das Wort zum Sonntag 8|


      Marci1987 schrieb:

      Tom,

      Seih dir sicher solch eine Brille trage ich nicht.
      Wie du weißt hatten wir bisher 8 Atvs von drei Marken und jetzt unsere beiden Spyders.

      Den Unterschied zwischen Technischen Mangel und verbessern kenn ich nur zu gut.

      Bei unseren 5 Fahrzeugen von Brp war nie etwas Defekt, etwas zu verbessern gab es immer aber das ist kein Manko.

      Tom das selbe gilt bei uns bei Autos, wir fahren seit vielen Jahren Autos aus Frankreich.
      Stell dir vor nur Öl, Filter und Bremse müssen wir wechseln. Es war noch ne etwas kaputt und das bei allen 4 Marken aus Frankreich.

      So und nun aufs Moped und auf zu Tour, Gott sei Dank bruche ich nur den Schlüssel rein stecken und kann sofort loslegen, andere müssen ihre Dinger andauernd laden weil die Batterie und die Lima viel zu klein sind, das nenne ich mal einen Fehler.


      Wenn mein Sohn eine 5 in einer Klassenarbeit mit nach Hause bringt, nützt es nichts wenn sein Mitschüler eine 6 hat, die Leistung ist immer noch mangelhaft.

      Wenn Spurstangenköpfe nach 1.000 km ausgeschlagen sind, wird es nicht dadurch entschuldigt, dass die bei einem anderen Hersteller nur 500 km halten. Die KM-Angaben sind willkürlich als Beispiel gewählt.

      Wenn die Schaltung durch den Einbau hochwertigerer Lager besser wird, dann kann man schon auf die Idee kommen, dass werksseitig an den Lagern gespart worden ist. Bei einem Billigfahrzeug kann man das evtl. akzeptieren, aber wenn man ordentlich Geld auf den Tisch legt, kann man mehr erwarten.

      Wenn ein Motor an der Ampel oder im Stand überhitzt, hat das sicher nichts mit deutschen Strassen zu tun. Gerade im Gelände wird der Motor oft heisser da er richtig ackern muss und der kühlende Fahrtwind fehlt. Wenn dann auch noch berichtet wird, dass der Einbau einer anderen Wapu die Kühlleistung spürbar verbessert, dann kann man auf die Idee kommen, dass die Originale zu klein ist.

      Das hat m.E. nichts mit verbessern und auf die eigenen Bedürfnisse anpassen zu tun, das sind Basics die man bezahlt und daher erwarten darf.

      Wenn an meinem neuen Mopped die Batterie nach 3-4 Tagen Standzeit zu schwach zum Starten wäre, würde ich das auch nicht hinnehmen.

      Ich verstehe auch nicht, dass vom Dieselskandal Betroffene wieder zu VW gehen und sich da einen Neuwagen kaufen, da sind viel zu viele Deutsche anscheinend wie die Lämmer die sich zur Schlachtbank führen lassen.

      Wie lange fahrt ihr eure Autos? Außer den Verschleißteilen geht bzw. ging an meinen Fahrzeugen immer mal was kaputt, nach einer entsprechenden Laufleistung beschwere ich mich nicht darüber, das gehört dazu.

      Erwähnen möchte ich aber, dass ich schon häufiger gelesen habe, dass BRP Garantieschäden problemlos abwickelt, ist ja leider auch nicht selbstverständlich.

      Gruss
      Frido

      Edit:: Könnte ein Mod die Überschrift ändern, muss natürlich "hohem" heißen. Danke!
      Werbung CanAmForum, SpyderForum, BombardierForum
      Ich sehe das wie Tom,
      Wir jammern nicht auf hohem Niveau. Nein wir haben nen ganzen Sack wertstabiler Euronen hingelegt und da war ja auch nicht jeder 5te Schein wertloses Spielgeld.
      Schließlich sollte man für den Berg Kohle erwarten können das Teile wie Spurstangenköpfe nicht schon von Werk aus spiel haben... oder nach kürzester Zeit...
      Um dann bei Händlern die Herstellerantwort gut einstudiert zu hören..
      Bal bla bla ist ein Offroadfahrzeug das muss so sein bla bla bla..
      Was ein Bullshit.. und die meisten glauben das auch noch...
      Weiter gehts mit der Qualität der Schweißnähte.. die offensichtlich nicht sauber nachgearbeitet wurden weil es da rostet...
      ROST ist allgemein ein Thema.. minderwertigste Materialien werden da wohl verwendet... bissi Nickel oder besser Chrom in die Legierung und der Rotz würde nicht weggammeln beim blosen Anstieg der Luftfeuchtigkeit..
      LACKIERUNG/Beschichtung in so fern man das so nennen kann.. platzt an den Nähten ab ( folge von schlechter Nacharbeit)
      Elektrik/ Schalter/ Schlösser... mit einem Wort.
      ROTZ!
      GETRIEBE /Diffs Kreuzgelenke etc.
      Stand der Technik ... 1950..hinter dem Ural...
      Nur leider nicht annähernd so robust.

      Wie sowas besser und für weniger Geld geht und ach noch haltbarer ist... siehe Honda.. etc..

      Es ist kein Trost das andere Hersteller mitunter schlechter sind..
      Die meisten kosten auch nur die Hälfte und bezeichnen sich nich als “Premiumhersteller“

      Abgesehen davon wird schlechte Qualität nicht besser weil andere noch schlechter sind!

      Das einzige Fahrzeug aus dem Can Am Offroad Stall etwas zu taugen scheint, ist der Traxter ..
      Alles andere scheint weit von dem.entfernt zu sein von dem was man erwarten kann bei der Kohle...
      Soo das war's dann mal ..
      My 5Cents
      ALEX
      Stand up for your right, but sit down if you piss

      Punisher Free Rider
      - YouTube
      Hey zusammen,

      Erstmal Danke Frido das du dafür einen Thread aufgemacht hast.

      Wir hatten zwei 650er Max Xtp Bj 16 und eine 850er Max Xtp Int. BJ 17.
      Bei den 16er waren, die Spurstangen schnell platt bei der 17er nicht. Auspuff bei allen etwas angerostet aber wirklich nur sehr wenig.

      Und das war es dann auch schon, alle anderen genannten Fehler seih es die hakeliche Schaltung und Elektrik hatten wir nach je 15 Monaten und je 8000km nicht.

      Da waren unsere Tgb's bei der Laufleistung schon platt und die waren nicht billiger als die 650er.

      Und selbst wenn mal was sein sollte übernimmt das die Werks Garantie und das kostet dann keinen Cent.
      Marci ,
      das sie Werksgarantie ne feine Sache ist, das ist klar..aber einfach so übernehmen sie bei Can Am auch nichts mehr... aelbst einuge male erlebt erst mit Deuck.und schriftlichen Hinweis auf geltendes EU Recht .. erst dann wurde man tätig.
      Schön wäre es jedoch das die bei so Bagatellteilen nicht nötig wäre.. weil man ja Teile verbauen kann die einfach halten.
      Der 2.Punkt ist schlicht und einfach.. es kommt der Tag da gibt's keine Garantie mehr weil sie rum ist... und dann wird es sehr schnell sehr teuer..
      Und zwar unnötig teuer weil mistige Qualität verbaut wird/wurde... teils wird es einfach ignoriert oder bis zum geht nicht mehr ausgesessen..
      Das man seitens Can Am auch mal reagiert sieht man ja nach 4 Jahren des aussitzens... bei den Spurstangenköpfen.. plötzlich kein Wort mehr von “muss so sein“ plötzlich haltbar und kein Spiel... aber soviel ich weis auch nur weil erheblich Druck gemacht wurde...
      Naja wir werden sehen wo die Reise hingeht..
      Greets Alex
      Stand up for your right, but sit down if you piss

      Punisher Free Rider
      - YouTube
      Werbung CanAmForum, SpyderForum, BombardierForum
      Hej, ich mag meine LTD ja auch, auch wenn gerne davon abgeraten wird.
      Ich fahre damit Trial, gehe Moddern und bin ansonsten hauptsächlich Offroad unterwegs.
      Das Dämpfer-System, vor dem alle warnen tut tadellos seinen Dienst, auch die dazugehörige Steuereinheit.
      Aber, dank der "genialen" Ingenieure ist mir der Stoßdämpfer hinten links, so lange gekocht worden bis er leckte - bis dahin hatte ich die Outlander noch nicht einmal eingefahren. Nochmal Danke F.M. für das Hitzeschutzblech!
      Der Tank kochte, bis mir der Werkstattleiter ihn isoliert hat - sehr zum Ärger des Händlers.
      Die Achse des sekundären Antriebs zeigt deutliche Schleifspuren - kein Grund für den Händler etwas zu unternehmen.
      Unsere linken Beine werden geröstet.
      Das Ausrücklager im CVT ist ein offenes, selbst mein "Billig-Motorrad" von 2002 hat geschlossene (wartungsfreie) Lager.
      So könnte man die Liste immer weiter führen.

      Anders als beim Auto, kaufe ich meine Motorräder und das ATV um lange was davon zu haben, ohne auf bewährte Technik von heute zurück zu greifen, würde das bei der Outlander vermutlich nichts.
      Mir würde es schon reichen, wenn die Canammis einfach nur den Stand der Technik verbauen würden, statt aus den 70ern und davor.

      Und Can Am in den Himmel zu loben, weil es schlechtere Hersteller gibt ... ganz ehrlich, wenn sich ein Japaner an eine Max baut, bin ich vermutlich sein erster Kunde. Egal ob Honda, Yamaha oder Suzuki.
      Alex,

      Das kommt wohl vielleicht auch auf den Händler an?! Ich kenne keinen der bei meinen Händler solche Probleme hatte egal an Quad, Atv, sbs, Utv oder Spyder.

      Da schaut der Mechaniker drüber und sieht den Mangel und dann wird gleich das entsprechende Teil bestellt. Das geht hin bis zum Reifen.

      Wie gesagt ich bin mit der Marke mehr als zufrieden, weil ich alle anderen hier habe und kenne und weiß das es wesentlich schlimmer geht.
      Werbung CanAmForum, SpyderForum, BombardierForum
      ich weiß nicht wie das can am garantie-System arbeitet - fakt scheint mir zu sein, daß die Händler über druck genötigt werden, can am den rücken freiuzuhalten - alternativ könnten die Händler bei bei garantiearbeiten mit einem Minimum abgespeist werden etc.

      keine Ahnung wie - aber garantie bei can am ist unter aller sau, wenn nicht ein totaldefekt vorliegt, wird versucht abzuwiegeln und über die Garantiezeit zu schieben.
      ………. einfach kein sauberes aggieren für fz. in der Preisklasse!!!

      da sich die meisten kunden auch bezugnehmend ihrer rechte nicht genügend auskennen und sich deshalb der Gegenwind auch in grenzen hält, fahren sie damit in vielen fällen bisher auch recht gut und günstig :S

      ……… ich möchte jetzt nicht ins Detail gehen - kann euch aber nur raten euch nicht einlullen zu lassen und klein bei zu geben ……… denn bei richtig aufgebauter Argumentation und der passenden Unterstützung kann ich euch versichern, daß auch can am anfängt zu laufen wie ein Uhrwerk und beginnt zu schnurren wie ein Kätzchen :)
      @juergen-b
      Klingt als hättest du schon einige Diskussionen mit deinem Namensvetter durch...
      Selbiges mit Can Am wohl auch...
      Haben die endlich kapiert das manches eben nicht “vollkommmen normal“ ist?
      Gab's eigentlich je ne Lösung für diese Fehlkostruktion am Antriebswellenlager... da war doch was... wenn ich mich richtig erinnere.
      Greets Alex
      Stand up for your right, but sit down if you piss

      Punisher Free Rider
      - YouTube

      RRichard schrieb:


      Das ab Werk verbaute größere Schaufelrad ist nur 1mm höher, ich werde eines machen das nochmal um 6mm höher ist, werden dann sehen wie sich die Förderleistung dann ändert.

      Hallo,

      anscheinend besteht da Nachbesserungsbedarf und da frage ich mich, warum ein Händler Eigeninitiative entwickeln muß und sowas nicht von Can Am direkt kommt? In Amiland scheint das ja auch ein Problem zu sein, da werden verbesserte Wapu anscheinend im Zubehör angeboten, kann also nicht an deutschen Strassen liegen.

      Gruß
      Frido
      Hallo Marci,

      ich vergessene nicht, dass die in Amerika anders genutzt werden als bei uns, aber da es dort UND hier Probleme mit der Wapu gibt, kann es ja nicht am Nutzer oder der Art der Nutzung liegen.

      Ganz unabhängig davon, wenn ein Fahrzeug in D verkauft wird, kann man Fehlfunktionen nicht damit rechtfertigen, dass es nicht für D geeignet ist..

      Es können sich immer mal Schwachstellen herauskristallisieren, aber dann erwarte ich, dass der Hersteller entsprechend reagiert und nachbessert..

      Aber leider ist das heutzutage ja nicht mehr nötig, die Hersteller handeln erst wenn man ihnen die Pistole auf die Brust setzt.. Bei meinem T4 VR6 war der Zündtrafo eine bekannte Schwachstelle, wie bei allen Modellen mit diesem Motor, VW hat diesen Mangel nicht behoben, sondern als willkommene Einnahmequelle benutzt. Ähnliche Beispiele gibt es bei allen Fabrikaten und Modellen und der Kunde resigniert nur.

      Gruss
      Frido

      71nuki schrieb:

      Bei meinem letzten maverick turbo mod. 16 haben sie sehr viele Teile gewechselt und nach 2,5 Jahren die komplette heckverkleidung (Seitenteile) da der Klarlack sich löste incl. Lambdasonde sicherlich ist das ärgerlich (Zeit) aber es gab keine Diskussion


      Klar ist's toll wenn alles erledigt wurde... aber andersrum wird ein Schuh draus...
      Warum wird überhaupt so viel minderwertiger Dreck verbaut.. warum ist es nicht möglich dem Preis entsprechende Qualität zu liefern.. da wären 75% aller Garantieanträge hinfällig.
      Greets Alex
      Stand up for your right, but sit down if you piss

      Punisher Free Rider
      - YouTube

      Marci1987 schrieb:

      Ist das bei euren Händlern wirklich so?
      Kenn ich so überhaupt nicht, gerade darum sag ich immer das die Werks Garantie Gold wert ist, weil alles problemlos getauscht wird.

      Gerade von dem Jürgen den du meinst Alex, hört man nur gutes. Genauso wie von Schollys, Sacksteder oder Allrad Horn.


      Der Händler den ich wohl meine... jap das ist ne ganz besondere Sache...
      Verkauft halt wie irre.. aber der Rest...
      Naja wer genaueres wissen will.. PN
      Stand up for your right, but sit down if you piss

      Punisher Free Rider
      - YouTube
      Werbung CanAmForum, SpyderForum, BombardierForum

      Punisher schrieb:

      Gab's eigentlich je ne Lösung für diese Fehlkostruktion am Antriebswellenlager... da war doch was... wenn ich mich richtig erinnere.
      Greets Alex


      ja das Problem löst sich in 2wochen - die geänderten teile werden direkt der Produktion entnommen, und per express zugesandt...……. es wurden auch weitere "guddis" zugesichert.

      der weg dahin war etwas steinig und erforderte klare ansagen...…….. mehr dazu interessiert nicht und steht letztendlich in meinen obigen zeilen.
      Hallo,

      da es hier so schön passt:

      Punisher schrieb:

      Denke es ist wie es schon einige Fälle gab.
      Magelhafter Hitzeschuzt am Tank, dann Fremdkörper zwischen Hitzeschutzblech und Tank.
      Dann schmilzt sich der Fremdkörper in den Tank und das war's dann. (Wenn man das nicht weis, das es da so Probleme gibt, ist man angeschmiert.
      Ist ein bekannter Kontruktionsfehler.. den Can Am nur bei der Modelpflege ca ab 2015 stückweise behoben hat..es gab keinen Rückruf..
      Meine (MJ 2017, Baujahr 2016 ) hat einen deurlich besseren Hitzeschutz auf dem Tank und zusätzlich dicke Hirzeschutzpads zwischen Tank und Hitzeschutzblech.
      Gibt hier im Forum auch Fälle, jemand hat auch mal den Tank repariert...
      Ich persönlich kenne jemanden dem die Karre unterm Hintern abgebrannt ist... hab leider keine Bilder mehr davon ... war aber recht spektakulär, da es gedauert hatte bis die Feuerwehr bei ihm war (weit weg auf ner Landstraße in der Pampa)
      Bleib nur bissi krummes Metal übrig das im Asphalt eingeschmolzen war.
      Er hatte Glück, er roch Benzin, blieb stehen und schon brannte die Karre.. er sagte es kam regelrecht ne Stichflamme seitlich am Stoßdämpfer raus.


      Bei meinem Aufsitzmäher brannte mal während des Mähens der Benzinschlauch, obwohl ich das sofort gemerkt habe war nichts zu retten. Als ich abstieg hatte ich nichts um die Flammen zu löschen, brennender Benzinschlauch, Kunststoffbenzinhahn, Kunststofftank, da war nichts zu machen und nach ca. 1 Minute stand die komplette Plastikverkleidung des Mähers in Flammen. Da kann man nur Abstand halten und filmen. :(

      Es ist aber ein Zeichen von Arroganz und Gleichgültigkeit, dass BRP bei so einem bauartbedingtem Mangel die betroffenen Fahrzeuge nicht zurückruft und nachrüstet.

      Falls andere Hersteller das in ähnlichen Fällen auch nicht machen, ist das auch eine Frechheit, aber keine Entschuldigung für BRP!


      Gruss
      Frido