30" Bereifung vario optimieren ohne clutch kit

    Example HTML page

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wie sind denn die Erfahrungen derer die schon länger, z.b. mit einem Dalton DBO Clutch Kit unterwegs sind ?

      Haben bei nem Kumpels eins eingebaut, Outlander 1000, die reißt auch jetzt deutlich aggressiver an. auch mit den dicken Matschreifen, Problem ist jetzt aber das der Riemen nach ca 500 Km nur noch 30,5 mm hat.
      Ist der Riemenverschleiß jetzt wirklich so exorbitant höher durch das Clutch Kit ? Was auf jeden Fall zu beobachten ist, das einparken in der Garage oder schwierige Passagen im Gelände jetzt beschissener zu fahren sind. Entweder schleift der Riemen oder die Outi schießt los wies böse, was dazwischen zu finden ist schwierig.

      Vielleicht können sich ja mal die Leute melden die schon selber eins gefahren haben oder fahren, und bitte nicht die wo der Schwager des Hundes vom Kumpel mal was vom Clutch-Kit gelesen hat :patsch:

      Ansonsten wäre ich natürlich auch an einer Lösung wie sie der TE sucht interessiert, glaube aber das der Weg an einer CV Tech oder anderer Primär Clutch nicht vorbei fürhrt.
      Habe die Dalton bei meiner 500 Outi eingebaut und knapp 3Jahre gefahren. Bestens zufrieden damit gewesen. Tolles Ansprechverhalten bei der Gasannahme...das rupfen der originellen Vario war somit behoben. Werde die Dalton sicherlich in meinen Maverik Trail noch einbauen...
      Riemen hatten bei mir stets gut gehalten...ausser nach meinen Tauchgang in FF wo die Vario mit Wasser voll lief...wenn das Brackwasser eindringt dauert es nur wenige Sekunden bis der sich wechgeschmirgelt hat

      Salut Gio
      Forza e Onore
      Werbung CanAmForum, SpyderForum, BombardierForum
      Hab gestern mal mit meinem Schwager gequatscht, der hat das Dalton bei seiner 650 er seit Juni verbaut und konnte auch nichts feststellen. muss also mal beobachtet werden.

      Zurück zur eigentlichen Frage vom TE, ich hatte mal gelesen das jemand 2 gewichte rausgenommen hat, wie es z.B. bei der 500 er ist, aber ich denke ohne andere Feder wird das auch nicht den gewünschten Effekt bringen, und eine unendlich hohe einkuppel und shiftout Drehzahl macht ja noch lange keine bessere Performance mit größeren und schwereren Reifen. Die zahl derer die mit wirklich großen und schweren Mud Reifen hier unterwegs ist, ist wirklich gering. Und dann noch die die auch selber was probieren und nicht fertig ne Clutch oder so kaufen ist noch geringer. Viele Informationen bekommt man auch in den amerikanischen Gruppen, aber keine Angst, die Typen die zu allem ihren Senf dazugeben müssen gibt's da auch :D

      Ich habe aktuell einen Satz Cryptid vom CAN AM Traxter XMR drauf ( 30" ) und muss sagen, es lässt sich fahren, beim Anfahren merkt man aber das die Serien Clutch dafür nicht ausgelegt ist. in L ist es aber kein Problem, und sobald die Maschine rollt und die Clutch "gegrifen" hat gibt's auch keine Probleme mehr.

      Die Reifen sind halt einfach zu schwer, das wird auch eine STM oder CV-Tech nicht ändern