Anhängelast LOF und T3B Outlander 1000

  • Hallo,


    Ich bin neu im Forum die Vorstellung hole ich nach wenn ich meine Outlander abgeholt habe.


    Zu meiner Frage.

    Ich habe die Papiere schon bekommen und mir ist aufgefallen das bei der ungebremsten Anhängelast nur 250kg steht.

    Ich hab die 1000R mit LOF Umbau. Die T3B Varianten haben ja 335kg drin stehen. Hat das echt mit der Zulassung zu tun?

    Laut meinem Händler ist die höhere Maximalgeschwindigkeit dafür ausschlaggebend, aber das kaufe ich ihm irgendwie nicht ab.


    Gruß Daniel

  • Das liegt zum Großteil an den TÜV Leuten die die Einzelabnahme vor Ort machen. Bei meiner 1000er mit LoF hatte das Abnahme Genie reingeschrieben mit Anhänger nur 60 km/h weil er die Meinung vertritt, ATV mit Anhänger gehört nicht auf die Autobahn. Trotz Mustergutachten, anderen TÜV Mann ( die haben sich sogar ordentlich gefetzt ) und Anwalt, nix zu machen. Konnten das dann so machen das wir Eingetragen haben das mit Meinem Anhänger ( Eintrag mit Fzg Nummer ) 80 km/h gefahren werden darf. Auch die Anhängelasten aus dem Mustergutachten wurden nicht übernommen.


    So sind bei meinen beiden die Unterschiede :


    1000er Max mit LoF - 13kg Stützlast- Ungebremst 100kg :) Gebremst 500kg


    570er Max T3b - 75kg Stützlast- Ungebremst 345kg - Gebgremst 750kg


    PS: Aufgrund meiner Eingebildeten Leseschwäche weichen die in der Realität gezogenen Gewichte schon mal 1 bis 2 Tonnen von den Eingetragenen Werten ab ;) ;)

  • Moin aus Kiel ich fahre eine 1000 Outlander XT-P max und würde gerne 750 kg gebremst eingetragen haben was muß ich ändern bevor ich zum TüV fahre

    Am besten ne Kleinanzeige aufgeben :


    Suche :

    Aufgeschlossenen, Willigen und Diskussionsfreudigen TÜV Sachverständigen zum Eintragen höherer Anhängelast beim ATV. ;)


    Eventuell kannst du das hinbekommen in dem du einen Anderen Anhängebock verbaust, gibt ja Verstärkte Versionen und das dann bei der Eintragung hinbekommst, aber nur Vielleicht. Die Daten zu den Anhängelasten aus dem Mustergutachten könnten dabei auch Hilfreich seien, und Glück ;)

  • Moin aus Kiel ich fahre eine 1000 Outlander XT-P max und würde gerne 750 kg gebremst eingetragen haben was muß ich ändern bevor ich zum TüV fahre

    schick mir mal eine Kopie von deinem Fahrzeugschein, unser TÜV-Mann hat vom Sachverstand mehr als viele andere und setzt den auch ein, evt. geht da in Verbindung mit dem Stabi leíchter was zu machen.

  • Moin aus Kiel ich fahre eine 1000 Outlander XT-P max und würde gerne 750 kg gebremst eingetragen haben was muß ich ändern bevor ich zum TüV fahre

    Das hat bei meiner 650-er XT-P problemlos funktioniert. Stützlast habe ich - glaube mich richtig zu erinnern - 60kg.


    Ich drücke allen die Daumen und hoffe auf gesunden Menschenverstand...bei den jeweiligen Prüfern.


    Achso, ich habe die T3b-Zulassung...

  • Das liegt zum Großteil an den TÜV Leuten die die Einzelabnahme vor Ort machen. Bei meiner 1000er mit LoF hatte das Abnahme Genie reingeschrieben mit Anhänger nur 60 km/h weil er die Meinung vertritt, ATV mit Anhänger gehört nicht auf die Autobahn.

    Ich kann mich ja irren, aber mit 60 km/h darfst du doch auf die Piste, da hätte er doch 59 km/h reinschreiben müssen, um da den Riegel vorzuschieben. Bei meiner Kymco hab ich die 59 drinstehen.