1000 er Standard oder 650er mit viel Ausstattung

  • Ich suche ein neues atv. Aktuel fahre ich eine Kymco mxu 500.

    War bei Polaris aber die ist mir zu klein und der Wartungsintervall sportlich.

    Ich dachte an eine 650 mit viel Ausstattung oder an eine 1000er mit Grundausstattung.

    Max sollte sein weil mein Sohn oft mit fährt.

    Budget ca 14000.

    Gebraucht wird das Teil für gelegentliche Ausfahrt und Grüngut wegfahren. Aktuelle bin ich vielleicht 300-400 km mit gefahren pro Jahr. Aber das kann sich ja ändern.

    Was würdet ihr empfehlen

  • Servus,

    für die Kilometerleistung, die Du ihm Jahr abspulst, reicht wohl eine 650er vollkommen aus (eigentlich braucht man dafür gar kein ATV ;)) ! Erst wenn Du auf längere Touren gehst, rentiert sich ne 1000er, da man besser bzw. schneller überholen kann.


    VG, Cany

  • Meine kurze Rückmeldung dazu ist:

    Ich fahre seit Anfang Juli eine 650-er Max. Habe jetzt rd. 1.250 km auf der Uhr. Ich fahre 80% der Fahrten zu zweit, da meine Tochter gerne mit ins Revier fährt und dort auch mal fahren kann ;-) - was sie sehr gerne macht.

    Die 650-er reicht vollkommen für meine Zwecke und zieht auch mal einen Anhänger oder unseren Wohnwagen über den Hof. Ich habe es in keinster Weise bereut, mir a) ein ATV angeschafft zu haben und b) "nur" die 650-er genommen zu haben. Die Motorleistung ist in Ordnung und der Fahrkomfort auch.

    Eine 1000-er kann ich nicht bewerten, da ich sie nicht kenne.

  • Hatte die 1000er Renegade und sage für kurze Strecken bis 50 Kilometer geht's mit zwei Personen vorallem wenn eine Person etwas zierlicher ist

    Bin auf die Outlander Max umgestiegen weil meine Frau da besser drauf sitzt und jetzt auch mal 400 Kilometer am Tag kein Problem mehr ist

    Wenn keiner hilft :/ kann niemandem geholfen werden :patsch: deshalb helfe ich wo es geht :thumbsup:

  • ich würde auch gerne meinen senf dazu geben wollen :-) ich fahre sowohl eine 1000´er outlander max, als auch eine renegade 1000.
    beide aus 2012 bzw. 2013.

    grundsätzlich, wenn du die meiste zeit mit 2 leuten unterwegs bist, dann ist ein doppelsitzter die bequemere und komfortablere lösung! würd ich auch nie missen wollen.

    wenn ich touren fahre ist meist ein sozi hinten drauf und der sitzt auch über längere strecken bequemn.

    aber die frage von @mark kfx war ja, 650 ccm oder 1000ccm.

    ich kenne die 650ccm nicht. allerdings hatte meine frau eine zeitlang eine cf moto 550, sprich mit 500cm.
    und bei ALLEN touren die wir gefahren sind, kam sie problemlos damit hinterher und mit - auch mit 2 personen drauf.

    was ich damit sagen möchte ist, dass eein top ausgestattete 650´er für das was du wohl fahren möchtest, wohl mehr als ausreichend ist.
    mit einem ATV rast man nichit, man kann zwar mal zügigier unterwgs sein, im normalfall fährt man moderat.
    schau vor allem, dass du eine version bekommst, die a) servolenkung hat und b) vor allem ein gutes fahrwerk.
    ich möchte bspsw. mein foxfahrwerk mit den einstellmöglichkeiten nicht missen!

    und schau, dass du "offene leistung" bekommst.

  • Also ich fahre eine Outlander 650 MAX XT und bin sehr zufrieden. Die hat ordentlich Leistung und kommt überall durch. Egal ob Touren über die Straßen, Gelände oder Arbeitseinsätze im Wald.


    Hier ist ein gutes Review zu der Maschine.


  • 1000er ist wohl fix die hat richtig Laune gemacht.

    Könnte eine gut gepflegte renegate bekommen aber wie gesagt weiß ich nicht ob mir die zu klein ist . Denke mit dickem Koffer sieht die komisch aus.

    Kotflügel Verbreitung gibt es ja original.


    CF 1000 würde mir auch schon zu geraten aber die ist Recht schwer und ich denk im Wiederverkauf so ne Sache

  • Haben in unserer Gruppe 3 x 1000 er CF . und alle sehr zufrieden .

    Da kann ich mich nur anschließen.

    In unsere Gruppe sind auch mehrere CF 850/1000 Fahrer.

    Alle sehr zufrieden und im Nachbarforum liest man ja eigentlich auch nicht viel schlechtes drüber.

    Manche Leute reagieren verwirrt, wenn ein Satz nicht
    so endet wie sie es Kartoffelsalat.
    :nummer1:

  • 1000er ist wohl fix die hat richtig Laune gemacht.

    Könnte eine gut gepflegte renegate bekommen aber wie gesagt weiß ich nicht ob mir die zu klein ist . Denke mit dickem Koffer sieht die komisch aus.

    Kotflügel Verbreitung gibt es ja original.


    CF 1000 würde mir auch schon zu geraten aber die ist Recht schwer und ich denk im Wiederverkauf so ne Sache

    ok, ich geb meinen senf nochmals dazu :-)

    da wir eine quadverrückte familie sind, ist inunserem fuhrpark nebst dem kandadischen premium markenprodukt in form der outlander 1000 max und der renegade, auch eine cf moto 1000 :-) somit auch hier vergleichsmöglichkeiten :-)

    was natürlich stimmt ist der preisunterschied im neupreis und natürlich der "wertverlust" während die preise für die canams immer sehr stabil sind und bleiben scheint es bei der cf moto einen höheren wetverlust zu geben. sieht man das jedoch im verhältnis zum anschaffungspreis ist es eigentlich identisch.

    verarbeitung der cf moto ist gut, trotzdem merkt man unterschiede zur cf. ich finde der motor der canam läuft sauberer als der der cf und in der verarbeitung ist die canam doch nochmals besser - was aber nicht heissen mag, dass die cf schlecht verarbeitet ist.

    ich würde an deiner stelle auch mal eine cf moto 1000 probefahren und dann selbst vergleichen.

    was aber die überlegung outlander oder renegade angeht, wenn du mehr zu zweit fährst, dann ganz klar ein quad mit 2 richtigen sitzplätzen ( wo auch wirklich 2 personen platz haben ) das ist bei der renegade - meiner meinung nach - schwierig.

  • Preisleistung sind die CF Modelle bestimmt nicht schlecht.Design der Karosserie eher Kantig.Da kann man wohl auch nichts falsch machen mit so einem ATV.Sollte das Finanziel aber möglich sein,würde ich trotzdem Can Am kaufen :)

  • Ich hatte langsam das Gefühl mal was anderes als Can Am anschaffen zu müssen, störten mich doch die kleinen Probleme, der Preis im Vergleich und auch die Optik.


    Habe alles ausgiebig probegefahren, CF, TGB, Linhai... Natürlich haben die Anschaffungpreise und die Ausstattung erstmal überzogen.


    Was habe ich nach den Wochen der Probefahrten gemacht?


    Bin in die Garage, habe jede Outlander umarmt und mich für bisher jedes gefallene schlechte Wort mit einen guten schnapps entschuldigt.


    Ja, es gibt besseres Aussehen, ja, auch die Technik kann vortgeschrittener sein, auch klar lockt der günstigste Preis an.


    Trotzdem, an den Rotax Motor und das Fox Fahrwerk kommt nix ran.


    Punkt.


    Ich werde mich hüten je wieder was schlechtes über Can Am zu sagen.


    :nummer1: