1000 er Standard oder 650er mit viel Ausstattung

  • Das ewentuell einzigste Argument für Can Am ist der Rotax V 2 der Rest ist nicht besser als bei den anderen .

    Für mich macht es schon einen Gewaltigen Unterschied ob der Rahmen voll ist mit Schweiss Spritzern, wie ich es schon bei einigen CF Modellen gesehen habe.

    Oder der Rahmen schon in der Kiste Rostet.


    Und wer jetzt wieder mit dem Totschlag Argument kommt, das Can Am schweissnähte auch Rosten, hat einfach nicht Aufgepasst.

    Auf den stellen ist Lack, der Optisch wie Rost aussieht, aber keiner ist.

    Einzig bei einigen L Modellen habe ich schon viel Rost am Stahlrohr Gepäckträger gesehen.


    Ebenfalls macht es einen unterschied, ob Billiger China Stahl oder nicht.

  • War mir heute eine anschauen.

    Allerdings nur 80 PS und bei 105 abgeriegelt.

    Soll kosten mit Koffer und Reling für vorne 17100 Euro.

    Was haltet ihr davon?

    Ist die gleiche wie im Link aber bei anderem Händler.

    Dieses Angebot habe ich bei 𝗺𝗼𝗯𝗶𝗹𝗲.𝗱𝗲 gefunden:


    Can Am Outlander 1000 Max XT-P / MY 2021

    Kilometerstand: 0 km Kraftstoffart: Benzin Leistung: 59 kW (80 PS)

    Preis: 17.399 €


    https://link.mobile.de?link=https%3A%2F%2Fsuchen.mobile.de%2Ffahrzeuge%2Fdetails.html%3Fid%3D327555083%26utm_source%3DsharedAd%26utm_medium%3Dandroid%26utm_campaign%3DDynamicLinkApp&apn=de.mobile.android.app&amv=690&st=Can%20Am%20Outlander%201000%20Max%20XT-P%20%2F%20MY%202021%20&sd=Kilometerstand%3A%200%C2%A0km%0AKraftstoffart%3A%20Benzin%0ALeistung%3A%2059%C2%A0kW%C2%A0(80%C2%A0PS)%0A&si=https%3A%2F%2Fi.ebayimg.com%2F00%2Fs%2FMTIwMFgxNjAw%2Fz%2FG8IAAOSw7G9g6FEB%2F%24_20.JPG&utm_campaign=DynamicLinkApp&utm_medium=android&utm_source=sharedAd

  • Ich geb dann meinen Senf auch mal dazu:

    Nach einem Jahr Abstinenz auf 2 Rädern habe ich mich gerade für die CForce 1000 entschieden. Die Verarbeitung (Schweißnähte etc.) muß sich definitiv nicht verstecken im Vergleich zu anderen Herstellern. Bezüglich der Leistung kann ich noch nichts Genaues sagen, da Sie ja noch in der Einfahrphase ist, bis jetzt bin ich diesbezüglich absolut zufrieden. Ehrlicherweise muß man aber auch sagen, das die Rotax-Motoren schon etwas griffiger sind und , meiner Meinung nach, sicherlich mit das Beste auf dem Markt sind.

    Ein ganz entscheidender Punkt unter Berücksichtigung der vorgenannten Punkte sind allerdings auch die ca. 5000,- EUR Preisunterschied.

    Unterm Strich muß jeder für sich entscheiden, welches Gerät für Ihn/Sie das Beste ist, also Fahren und dann entscheiden.

    Gruß,


    Daniel
    ____________________________________
    V2...alles andere is Schnullikram :thumbsup:
    ____________________________________

  • Die 1000 DPS musst auf jeden Fall mit der 1000 CF im Vergleich Probefahren.Am besten wäre das hintereinander.Aber auch so wirst du deinen Favoriten finden.Gruß

  • Jetzt will ich auch mal meinen Senf dazu geben :S


    Ich habe die 650 Max gefahren ca. 9000km und die 1000R Max fahre ich derzeit (ca. 3500 km).

    Vom Preis Leistungsverhältnis ist die 650er 100% die bessere Wahl.

    Im 2 Personen Betrieb würde ich eher zur 1000er greifen.


    Die 1000R hat ein bisschen weniger Drehzahl bei 100km/h als die 650er.

    Die 1000R wiegt auch ein bisschen mehr als die 650er.


    Für Deine Jahreskilometerleistung mit 2 Personen ohne Gepäck würde ich Dir die 650er empfehlen.


    Aber für weitere Strecken mit 2 Personen + Gepäck auf jeden Fall die 1000R (93 PS).


    Das digitale Display/Kombiinstrument, das Mäusekino ist von der 1000R XTP voll super, viel besser als das Analoge Kombiinstrument der vorigen XTP Modelle.

    Man kann sich dort alles mögliche anzeigen lassen.


    Einen Mangel hätte ich doch: Meine 1000R Max XTP 2020 hat keinen Licht Schalter! Also das Abblendlicht ist immer an! Im Winter wenn ich die Karre etwas warm laufen lasse, hat anscheinend im Standgas die Lichtmaschine nicht genug Leistung um die Batterie zu füllen! Man muss also öfters mal nachladen, oder halt weitere Strecken fahren. Wenn man das Abblendlicht ausschalten könnte, wäre das besser.


    Du musst auch wissen dass die 1000 ABS Modelle eine kürzere Übersetzung haben und max 105 km/h fahren können!

    Die 1000R Modelle sind offen und länger übersetzt.


    Und im Winter bei Schnee und Eis ist die 1000R besser!

    >>> Weil die 650er hat einen sehr harten Rückschlag/Bremswirkung beim Gas wegnehmen (kürzere Übersetzung)!!!! Dann kommt gerne mal das Heck und will vorne fahren!!! Auch wenn man sehr sehr viel Gefühl im Daumen hat! <<< Ich musste dann immer 4x4 einschalten bei viel Eis und Schnee im Straßenbetrieb.


    Aber wenn man schnell voran kommen möchte und 4x4 drin hat, will die Kiste immer nur geradeaus! Man muss dann sehr hart den Lenker einschlagen um abzubiegen.


    Natürlich geht auch nur mit Heckantrieb im Driftmodus, was aus meiner Erfahrung sehr viele Autofahrer erschreckt! Die sind dann immer recht schockiert, weil die wissen ja nicht das alles so sein soll und 100% unter Kontrolle ist :thumbsup:


    Noch ein TIP für den Winter: Am besten LKW Plane vor den Kühlergrill stecken, sonst wird die Karre nicht warm!!! Im Sommer hat sie gute Kühlung aber im Winter nur mit Kühlergrill zu! Das gilt für die Outlander 650 und Outlander 1000R Modelle. Weil ich fahre immer bei jedem Wetter. Das Kälteste war mal 16° Minus.

    Den Handschutz der XTP kann man runter drehen (freigängigkeit vom Lenker prüfen) dann hat man den Daumen und Finger etwas geschützt vor der Kälte.


    Hätte da noch ein Erlebniss mit nem roten Ferrarie und der 650er max XTP 63 PS.

    Ich war in Österreich unterwegs, Serperntinen Strecke, ein roter Ferrarie hat mich mit richtig Drehzahl überholt. Aber der konnte mich nicht abschütteln, der hat immer in den Rückspiegel geschaut und war immer sichtlich SCHOCKIERT als ich immer noch hinter ihm war :P

    > Meine hatte ein straffes Sportfahrwerk drin, tiefer gelegt mit Straßenreifen.


    Als ich dann von Österreich wieder nach DE fahren wollte bin ich den Zirler Berg (recht Steil) Richtung Mittenwald hoch gefahren, da hat mich immer ein fetter BMW bedrängt, der wollte mich schon anschieben. Als die Strecke dann eine gerade hatte, habe ich dann voll aufgerissen und der BMW wollte natürlich auch überholen. Aber der war dann neben mir und kam nicht vorbei. Ich schaute zu Ihm rüber und habe geschmunzelt :P


    Will damit nur sagen das die 650er schon gut Dampf hat.


    Nun, Du solltest beide mit 2 Personen Probefahren, und dann abwägen was denn wohl für Dich die bessere Wahl ist.

    Ich hoffe das ich Dir weiter helfen konnte.


    Schöne Grüße aus den Alpen,

    Der Bergwicht

  • Ps, noch ein TIP:


    Du könntest auch noch etwas warten mit dem Kauf. Weil es soll GESARA kommen. Dann gibtś viel Kohle von der Bank!


    Würde mit dem Kauf noch bis November oder Dezember warten.


    Für Infos dazu bitte selbst schauen. Auf Telegram gibtś da schon mehrere Infos.

  • Du hast das alles sehr gut be- und geschrieben - und mit viel Humor! Finde ich gut! :-)

    Bin mal auf meinen ersten Winter und etwas Schnee gespannt. Den Tipp mit der Abdeckung vor dem Kühler kennt man einigen Pkw´s früher...

  • Du musst auch wissen dass die 1000 ABS Modelle eine kürzere Übersetzung haben und max 105 km/h fahren können!

    Die 1000R Modelle sind offen und länger übersetzt.

    entspricht nicht den Tatsachen, beide 1000er Modelle haben die gleiche Übersetzung, die 105 km/h Beschränkung ist elektronisch wegen der gesetzlichen Vorgaben.

  • Sofern du eine Maschine mit "richtigem" Schlüssel hast, kann dir Richard helfen ;)