Ölwechselintervalle Rotax- Zweizylinder

  • Hallo zusammen,

    da ich bisher noch keine vernünftige und plausible Antwort zu dem Thema Ölwechselintervalle beim 570/650ccm Rotax- Zweizylinder gefunden habe meine Frage als neues Thema;

    welche Gründe hat es, dass bei normalem Betrieb alle 3tkm das Motoröl gewechselt werden sollte? Beim Rotax- Einzylinder der in der BMW F650 in div. Ausführungen arbeitet benötigt alle 10tkm einen Ölwechsel, der 990er Motor meiner KTM, der in höheren Drehzahlregionen als der ATV- Motor arbeitet, verlangt alle 7,5tkm neues Öl. Ich wüsste jetzt auch keinen (Motorrad)-Motor, außer MX oder Hardenduro, der nach 3tkm nach neuem Öl verlangt. Wenn ich mir dann den eigentlichen Aufbau der ATV- Motoren anschaue, ist die Konstruktion sehr ähnlich dem des Motorrades.

    Mir geht's nicht darum dass mit dem ATV gearbeitet wird, viele Betriebsstunden bei wenigen km oder viel Kurzstrecke gefahren wird. Ich habe nur keine Lust auf der Urlaubstour mit 6-7tkm mir Gedanken wegen eines Ölservices zu machen. Auch ist die Verfügbarkeit eines Ölservicepunktes in den Regionen, in die wir ab nächstem Jahr mit Kind, ATV und Motorrad wieder wollen, sehr übersichtlich.

    Ich will jetzt keine Grundsatzdiskussion von wegen dann fahr halt wieder Motorrad etc. vom Zaun brechen, ich brauche Aussagen ob der Zweizylinder auch mal 7tkm ohne neues Öl auskommt.

    Danke schon Mal für Infos.

    Jörg

  • Lucky ist auch mit seinem Comander ans Nordkap gefahren und hat keinen Ölwechsel unterwegs gemacht. Geht einfach darum das die Fahrzeuge für Geländeeinsatz gemacht sind und 3000 Geländekilometer in etwa 7000 - 10000 Straßenkilometer gleichzusetzen sind.

  • Korrigiert mich wenn es nicht stimmt aber 1500 km bei Gelände und 3000 km bei Onroad. Um 2018 herum hat Can Am da keinen Unterschied gemacht und der Ölwechsel war alle 1500 km fällig.


    Das Problem ist die Garantie und wenn Du noch eine Garantieverlängerung hast dann bist halt länger gefangen.


    Aus ökologischer Sicht ist es sicher Humbug. Spült dem Händler regelmäßig Arbeit und Geld zu.

  • Die 1500 km und 3000 km Angaben beziehen sich nicht auf "OnRoad" im Sinne, wie er in Europa verstanden wird.

    Es geht um Fahren über Pfade oder Staub & Schlamm.

    Und ein "Pfad" ist kein OnRoad im Herkömlichen sinne, da 3000 km Feldweg kein Vergleich zu 3000 km Asphalt sind.


    Im Englischen Handbuch ist das etwas besser zu Verstehen.


    Zitat

    Operation in trail riding conditions

    Operation in severe riding conditions (dusty or muddy) or carrying heavy loads condition


    Auf Deutsch dann eher.


    Zitat

    Betrieb unter Geländefahrbedingungen


    Betrieb unter schwierigen Fahrbedingungen (staubig oder schlammig) oder beim Tragen schwerer Lasten

  • Danke für die Infos! Im Grunde ist's so wie ich es vom Motorrad bei MX/ Hardenduro zur Reiseenduro kenne. Dann noch ne Reifen/ "Glaubensfrage": Haltbarkeit 6-7tkm, Schotter-/ Staubpiste, rauer Teer und ein wenig Unterholz. Momentan fahre ich den Bighorn 26x11x12, der jetzt nach ca.9tkm runter ist. Der Bighorn 2 vorne (26x9x12) dagegen hält selbst mit Drehen auf der Felge (innen- aussen) mit den verstärkten Federn max.3500km auf den Beadlock. Für das Fahren bei uns hier und die Waldarbeit ist das noch ok, aber zum Reisen 🤔 Welche Reifen würdet ihr nehmen, wie sind eure Erfahrungen?

  • Ölwechsel mach ich einmal im Jahr oder so alle 6TKM, sollte reichen bei 80% Strassenbetrieb.

    Ich fahre die Ceros jetzt gut 8TKM, schnelle Gangart auf Asphalt; da sind vielleicht 2mm Gummi runter-

    ich denke auchh daß der Reifen für Dich passen sollte Tenere-Joerg :thumbsup:

  • ...mal so ein wenig off-topic... Ich sehe, hier sind einige KTM LC8 (oder Nachfolge-Modell) Fahrer... :-)

    Das war und bleibt das beste Motorrad, das ich je hatte!


    Ja, auch ich halte die 3.000 km-Intervalle für 90% der Fahrer für zu früh. Ich kann mich über meine Terra Cross-Reifen nicht beschweren. Habe jetzt 3.500 km runter und bisher bin ich mit dem Verschleiß und dem Fahrverhalten zufrieden. Fahre zu 70% Feld- und Waldwege...