Reifen Artrax Countrax

  • Habe vor 4 Wochen neue Artrax Countrax Reifen auf meine 1000er Renegade gezogen. Die Vorderreifen schlagen ab ca. 60km/h derart, dass das Quad kaum noch unter Kontrolle zu halten ist (Lenker schlägt und das ganze Quad „schüttelt“ sich). Hat hier jemand Tips oder Erfahrungen? Danke

  • Wie Richard schon schrieb ...nu isses eh zu spät.

    Zumal Du die Dinger schon 4Wochen drauf hast. Versuche es mit Wuchten...wenn Du einen Reifendienst findest der das machen möchte.

    Drum reißen tut sich da keiner da die Felgen nur schwer aufgenommen werden können. Is nu mal keine Standard Auto-Felge.


    Die Dinger sind oftmals falsch abgelagert worden und sind krumm und schief wie Deubel.

    Auch der vermeintliche Rettungsgriff zu der Wuchtperle is dann nur ein weiterer Griff ins Klo.

    Für das Geld hätte man dann schon das Original-Pneu bekommen.


    Sorry Gio

  • Ich bin immer noch ein Freund von Wuchtperlen (Counteract), damit habe ich bisher bei 5 Reifensätzen gute Erfahrungen gemacht, vielleicht

    ist das eine Möglichkeit.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, die Artrax sind im Straßenbetrieb eine ziemliche Zumutung und im Gelände zerren die vorderen Reifen ziemlich zur Seite, mit Servo aber gut zu bändigen, die Belastung der Fahrzeugteile bleibt allerdings :-/

    Gruß,


    Daniel
    ____________________________________
    V2...alles andere is Schnullikram :thumbsup:
    ____________________________________

  • Oder die beulen nochmehr aus...bei mir hatte das nicht funktioniert, wäre aber einen Versuch wert.

    Ich hatte die mal drauf. Auf der Vorderachse 1 cm Höhenschlag keine Chance mit Perlen und Wuchten gehabt. Hatte dann reklamiert und Ersatz erhalten, die besser wären. Haltbarkeit und Grip ausserordentlich gut, jedoch nichts für die Straße bei über 60 km/h. Ich würde die nicht mehr kaufen, keine Lust mich rum zu ärgern mit Rüttelplattenfeeling.

    Ich fahre auf der jetzigen G2 Maschine die Bighorn M 917. Die laufen gut, halten erheblich länger als auf den G1 Modellen. Ich komme mit den Vorderen ca. 10Tkm mit den Hinteren ca.15 Tkm. Guter Allrounder für alle Lebenslagen.

    infiziert seit 2003: Kymco 150- Yamaha Bruin 350 FWAN- Outlander 800- Outlander 650- MZ Panther 50- Outlander 1000: 70000km Fahrspaß

  • Ich hatte auch solche Dreckseierreifen gekauft. Behemoth 28x10-14 die haben voll rumgeeiert und richtig heftig geschlagen. Lebensgefährlich damit zu fahren. Mit Rechtsanwalt und mit Drohung einer Anzeige + KBA ging es dann nach ca. 2 Monaten extrem viel ärger!!!


    Jetzt habe ich die Dingo 28x10-14 drauf die laufen super auch bei Nasser Straße * Schnee * Eis. Kann ich nur empfehlen. Lautstärke ist auch Okay.

  • Ich hatte auch solche Dreckseierreifen gekauft. Behemoth 28x10-14 die haben voll rumgeeiert und richtig heftig geschlagen. Lebensgefährlich damit zu fahren. Mit Rechtsanwalt und mit Drohung einer Anzeige + KBA ging es dann nach ca. 2 Monaten extrem viel ärger!!!


    Jetzt habe ich die Dingo 28x10-14 drauf die laufen super auch bei Nasser Straße * Schnee * Eis. Kann ich nur empfehlen. Lautstärke ist auch Okay.

    Andere hier loben die Behemoth...

  • der Behemoth ist auch ein super Reifen, jedoch kommt es vor das der Reifen eben beim Händler oder Lieferanten schlecht gelagert wurde und lange Zeit platt/gefaltet rumlag.

    Da sind Eier und Schläge vorprogrammiert.

    Ich kenn so Eierreifen auch vom Ceros und Co.

    Man steckt nicht drin, kann einem immer passieren.

    Scheiße ist's wenn der Händler sich meint quer zu stellen zu müssen, zwecks Rücknahme, jedoch hat man das Recht auf seiner Seite und muss darauf beharren.. notfalls mit nem Anwalt..(sie Kosten darf der Händler dann zusätzlich tragen)

    Greets Alex

    Greets

  • Ein Kollege von mir hat die Behemoth 26x9-14 & 26x11-14 aktuell drauf und die haben auch einen Höhenschlag.


    Ein Höhenschlag kommt von der Herstellung, da bin ich mir sicher. Sind halt China Reifen! Das ist nunmal so. Leider gibt es keine Alternative außer Autoreifen.

  • Höhenschläge kommen auch durch mangelhafte Lagerung, eben gefaltet , gestaucht etc..

    Meist hilft es den Reifen auf den maximal für die Montage zu gelassenen Druck aufzupumpen und am besten 2Tage in die Sonne zu legen.

    Hilft nicht immer , aber hat so schon einige Reifen gerettet..

    Ob Maxxis oder CST... ist eh egal, ist ein Konzern, die arbeiten mit Toleranzen.. da kann man sich beim Autoreifen nicht vorstellen

    Greets Alex