Fursten Forest

  • Zitat
    Ist ein Unterfahrschutz sinnvoll ?

    Also ich finde: JA ...

    Der von Haus aus ist recht dünn und kurz. Die Seiten unter den Füßen gar nicht geschützt. OK FF ist nicht so sehr steinig, aber viele Äste und Wurzeln. Also ich find ein "Must have"

    :thumbsup: Can-Am Fahrer sind der lebende Beweis, daß Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tod führt :thumbsup:

  • Es ist ja nun mal so das wir in den seltensten fällen in Kristallklarem Wasser fahren können.


    Und wie immer hat die Medaille 2 seiten.


    Die Gefahr ist das etwas hoch steht was man eben nicht sieht, und bang, schon hast du einen Haarriss im Motorblock oder Differential.


    Ich persönlich habe sogar einen Alu Unterfahrschutz. Eine Zerflederte Manschette für 10€ kann ich verschmerzen.


    Aber jeder wie er meint.:thumbup:

    Gruß Raphael


    Achtung! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie aufweisen. Er wurde ohne Rücksicht auf Zweideutigkeiten, andere Interpretationsweisen und evtl. Streitigkeiten zwischen Usern verfasst.

  • Sehe ich wie die Geländesau. Auch ich habe einen vollwertigen Unterfahrschutz aus Alu (IronBaltic).

    Ich setzte eingentlich bei jedem FF-Einsatz mindestens 2 mal kräftig auf. Das kann auf Holz, festem Boden oder einem Stein sein, da lieb ich meinen UFS.

    Wenn man sich natürlich nur in der Sandgrube aufhält, braucht man keinen UFS.


    Man muss FF aber auch differenziert betrachten. Ich bin einmal am Tag da gewesen und habe das komplette Gelände erkundet. Was die "Offroad-Schwierigkeit" angeht ist das schon ziemlich mäßig, aber wer einfach nur Moddern will, der kommt voll auf seine Kosten.

    Seit der ersten Enttäuschung nehme ich nur noch an den Dark Forest Touren Teil. Aufgrund der Dunkelheit ist das nochmal eine komplett andere Sache und der Spaß wird höchstens durch einen verstopften Kühler beendet.

  • ich würde eher einen aus Kunststoff verbauen, die aus Alu verbiegen sich oft und sind dann schwerer ab/anzubauen und das muß man nach jeder Modderorgie machen.

    Das einzige was man muß: Ist Sterben.8)


    Etwas aus Metal das sich verbogen hat kann man wieder richten.


    Kunststoff Prüll ist Kälte empfindlich, und wenn einmal gebrochen kannst du es auch gleich in die Tonne kloppen.


    Aber wie immer gilt: Jeder wie er meint.:thumbup:

    Gruß Raphael


    Achtung! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie aufweisen. Er wurde ohne Rücksicht auf Zweideutigkeiten, andere Interpretationsweisen und evtl. Streitigkeiten zwischen Usern verfasst.

  • mit jedem Ausbiegen wird es länger und die Löcher passen nicht mehr, muß man dauernd nacharbeiten. Der richtige Kunststoff verträgt schon einiges.

  • Moin

    An meiner Honda iss seit 2003 Plastik Unterfahrschutz komplett dran. Das ist noch nix gerissen !!

    Also auch A Arms hinten und Vorne. Würde ich niemals in Alu tauschen.

    LG
    der Lucky


    ******i don't get stuck... i just loosing traktions and stop moving forward******

  • das Zauberwort lautet HDPE 750 oder 1000 .


    Hoch schlagzäh, extrem schnittfest und stoßdämpfend, bruch und auch kältefest bis zu Temperaturen bei denen keiner mehr von uns fährt...

    Gibt's als Plattenware (thermisch formbar) oder sogar schon fertig bei z.b Iron baltic.

    Ich hab schon einiges aus dem Zeug gebaut .. ist ab gewissen Stärken hölleschwer... (ab 15mm)

    Aber ab gewissen Dicken hält ne 9mm HM Para auf.. sozusagen bulletproof Unterfahrschutz..:thumbsup:

    Greets Alex.

  • Hallo Renegade 303

    Warst du schonmal in FF und wie Offroad Erfahren bist du ?

    Ich würde gerne mitkommen war aber noch nie im FF und bin eher unerfahren im Offroad fahren

    Mein Commander ist mein erstes vorher bin ich nur Jahrelang Motorrad auf der Strasse gefahren.

    Fährst du alleine da hin oder mit mehreren ?

    Muss mir das noch alles überlegen und will nichts zertrümmern

  • Hey John2838

    Nein, das wäre das erste mal in FF

    Und meine erste Offroad Erfahrung.

    Bin zwar schon mehrer Touren gefahren aber hauptsächlich Feldwege, Waldwege.

    Ich möchte auch nicht ins volle gehen. Ich Möchte gerne meine Renegade wieder heil nach Hause bringen :)

    Bis jetzt fahre ich mit meiner Freundin alleine hin

    Wir Haben auch schon ein Zimmer gebucht in FF.

  • FF ist eher bekannt für seine Wasserlöcher, daher solltet ihr eher darauf achten. Ich persönlich würde eine Seilwinde empfehlen wenn ihr jetzt nicht gerade in einer Gruppe unterwegs seid wo jemand euch ggf rausziehen kann. Bei unserem letzten Besuch ist die Seilwinde auch im Einsatz gewesen.

    Gerade weil wir alle in einem Boot sitzen, sollten wir froh sein, dass wir nicht alle auf einer Seite stehen.

  • Andy wir können uns gerne treffen

    Falls ihr am Start seit, wir sollten einfach kurz vorher noch mal drüber reden :)


    Dannboy danke für dein Tipp

    Ich habe ein Abschleppseil und zubehör dabei

    (50m Seil ) dachte es reicht vielleicht fürs erste.?

  • FF ist schon cool. Aber es gibt für jeden etwas. Schlamm, normale Wege usw. Es ist wie immer: Hirn einschalten wo man hinfährt. Und notfalls: Rückwärtsgang einlegen und das Hindernis umfahren.


    Ich empfand es nur als riesig. Himmelfahrt letztes Jahr war da auch die Hölle los, aber auf dem Gelände hat es sich verteilt. Auf dem Campingplatz war Holland total, leider auch mit allen Nebenerscheinungen. Da unsere Oranjes ja als tolerant gelten, verlangen die auch jede Menge davon Einen selbst ab. War schon manchmal grenzwertig.


    Das Schöne da: Sollte doch viel Schlamm im ATV sein, kann man gut abspülen. Ohne Druck, aber mit Unmengen Wasser. Eben eine Panzerwaschanlage.


    Na dann viel Spaß, und wie gesagt: Das Ding zwischen den Ohren einschalten, dann ist alles ganz easy.


    LG Blaubi

    :thumbsup: Can-Am Fahrer sind der lebende Beweis, daß Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tod führt :thumbsup: