BRK-Einsatzfahrzeug

  • Die Logistik/Technik-Gruppe vom Bay. Roten Kreuz hat sich entschlossen ein ATV als Einsatzfahrzeug anzuschaffen und haben sich für eine Outlander Max 650 entschieden, habe auch noch von einem Hdl.Kollegen ein weisses Sondermodell der Winteredition ergattert und jetzt der Umbau für den speziellen Einsatzzweck an. Neben dem LOF-Umbau müssen noch die entsprechende Signalanlage (Blaulicht, Blitzer vorne, Doppelhorn) Arbeitsscheinwerfer vo/hi, Ladebuchse, Halterungen für Notfallausrüstung usw. verbaut werden, dazu ist eine Menge an speziellen Haltern erforderlich. Heute ein Gespräch mit dem Chef einer Metallbaufirma gehabt, der hat sich bereit erklärt diese Laser- und Frästeile als Naturalspende zur Verfügung zu stellen, dazu brauchen sie aber entsprechende Zeichnungen und Vorgaben, gibt also eine Menge zu tun.

  • Der Baumgartner in Lenggries hat einige (über 30 Stk.) Can Am für die Bergwacht umgebaut. Evtl. kann er dir Tips geben, oder hat Zeichnungen von den Halterungen usw.

    Ich steh aus anderen Gründen mit dem extrem auf Kriegsfuß, aber evtl. kommst mit ihm klar

    Robert

  • Der Baumgartner in Lenggries hat einige (über 30 Stk.) Can Am für die Bergwacht umgebaut. Evtl. kann er dir Tips geben, oder hat Zeichnungen von den Halterungen usw.

    Ich steh aus anderen Gründen mit dem extrem auf Kriegsfuß, aber evtl. kommst mit ihm klar

    Robert

    Ich hab mit dem Hans kein Problem, kann aber auch nicht sagen ob der überhaupt noch was macht. Mir hat aber die Machart nicht so gefallen, bekomme auch diese Fahrzeuge in die Werkstatt zum Service (die wollen auch nicht vom Bay.Wald nach Lengries in die Werkstatt) Bei so einem Einzelstück kann man auch mehr machen als bei größerer Stückzahl, da muß es einfach schneller gehen.

  • Welche Anforderungen müssen erfüllt werden?, wäre interessant was da im Lastenheft steht.


    Wenn nur First Responder Zeug drauf muss... ( Defi, Oxi, Int. Material, etc ) dann ist das ja überschaubar... passt in 2 Taschen/Rettungsrucksäcke .


    Bei Funk ist's ne Frage ob Digi oder Analog. Oder beides.. ?

    Soll Patiententransport realisiert werden... da sieht's dann schon anders aus...

    Ich bin gespannt was da kommt.

    Greets Alex

  • die kaufen das mit eigenen Mitteln, Spenden usw., da sind sie nicht so an die Vorschriften gebunden. Wenn die z.B. ein Fahrzeug vom Katastrophenschutz nutzen wollen müssen die jeden Kilometer vorher anfragen und genehmigen lassen. Wird ein Einsatzfahrzeug um bei größeren Veranstaltungen oder Personensuche mobiler zu sein, die Ausrüstungstaschen haben z. T. mehr als 20kg, die immer Sommer rumschleppen ist nicht gerade lustig und so ein Fahrzeug ist auch für den Nachwuchs ein Anreiz.

  • also wird es ein SAR Fahrzeug für Einsätze zur Suche oder eben auf Großveranstaltungen.. eben ein Pflasterbomber.

    Ok da brauchts nur wenig.. da langt ein mobiles Funkgerät je nach Standart, die o.g 2 PAX Rucksäcke (weil wasserdicht) mit entsprechender Ausstattung (in einer seitlichen Auszugs/ Stauvorrichtung aus Alu , die oberhalb ne Ladefläche mit kurzer Bordwand hat, um evtl kurzfristig temporär zusätzlich Material zu verstauen.

    Zusätzlich vielleicht 1 beweglicher Suchscheinwerfer, 2 kompakte Handlampen .


    Mehr braucht's dann schon nicht mehr und keiner muss mehr den schweren Rucksack schleppen.



    Ich hatte schon ne telekopierbare Schleifkorbtrage und Vakuummatte etc im Sinn.. :thumbsup::patsch:

    Bin echt gespannt was da entsteht..


    Greets Alex

  • Schönes Projekt, hab schon mehrere Geländewagen für das Amerikanische Rote Kreuz umgebaut.


    Immer ein gutes Gefühl was sinnvolles mit dem Beruf verbinden zu können.


    Leider hätte ich bei einem ATV eher bedenken das die Retter damit selber gerettet werden müssen. Wenn der Outlander nicht jemanden fest zugeteilt wird ( mit Erfahrung, nicht nur Gelegenheits Fahrer) sind Unfälle leider vorprogrammiert. Seht ihr das nicht so?



    Sorry fürs Schwarzmalen, war aber leider genau so bei den DLRG Jetskis...

  • die Laserteile lassen leider noch etwas auf sich warten, daher zwischendurch einige andere Arbeiten erledigt. Klellermänner vorne eingebaut, Halterung für LED-Balken vorne gemacht, Ladebuchse und NSL-Schalter in die Schaltkulisse eingebaut. Für die Signaleinrichtung muß ich auch noch eine Schaltung basteln damit Betrieb ohne Zündung möglich ist aber auch nicht von Unbefugten eingeschaltet werden kann.

  • Für die Signaleinrichtung muß ich auch noch eine Schaltung basteln damit Betrieb ohne Zündung möglich ist aber auch nicht von Unbefugten eingeschaltet werden kann.

    Ich habe soetwas Ähnliches über eine Selbsthaltung gelöst.


    Solange die Zündung an ist, kann man schalten und machen.

    Und wenn die Zündung aus ist, kann man die sachen nur Ab Schalten, aber nicht mehr ein.


    Ist Quasi die einfachste schaltung um soetwas schnell zu lösen.

  • die ersten Teile sind vom Laser gekommen, Halter für Signalhorn und Blaulicht, Halter angepasst und Schloßschrauben verschweißt, fertig zum pulvern. Beim Halter für das Blaulicht hinten kommt noch Befestigung für zusätzliche Arbeitsscheinwerfer dazu.

  • heute die ersten Teile vom pulvern zurück und gleich verbaut, Halterung für die beiden Lautsprecher und den vorderen LED-Arbeitsscheinwerfer, die Verkleidung unter der vorderen Ladefläche war etwas anzupassen.