Beiträge von RRichard

    Was würde der Satz für das Abblendlicht denn bei Dir kosten?

    aktuell sind die Hella selten im Angebot zu finden, bei einem Listenpreis von € 388,- pro Stück kommst du kaum beim Preis unter @ 250,- + die Umbauarbeiten und Zwischenkabel macht das pro Fahrzeug € 698,- soviel kosten auch die Baja-LED-Fernscheinwerfer von Canam, die sind aber ohne e-Prüfzeichen.

    Danke dir, also gibt es derzeit keine plug and play Lösung wie sie beispielsweise RJWC anbietet?

    für das Abblendlicht kann ich dir den kpl. Umbausatz liefern, der ist plug and play, aber für Fernlicht habe ich nichts.

    Also ich bin ja die ganze Zeit am überlegen, kann mir einer bitte mal die Hella Nummern der Abblendscheinwerfer und Fernlichter in LED nennen, die ich gegen die original verbauten ohne großartiges gefrickel umbauen kann?

    gibt LED-Nebelscheinwerfer die von der Größe genau passen, die Halterung muß man dazu anpassen

    Wenn ihr eine LOF-Zulassung habt, dann sollte da drin stehen, das die Reifenabdeckung nicht ausreichend ist, das Fahrzeug dafür aber eine Sonderzulassung hat.

    So steht es zumindest bei mir.

    Wie hoch euer Reifen ist, hast du geschrieben (26"). Auch das er auf einer 12" Felge sitzt, aber nicht wie Breit er ist.

    Die Info brauchen aber die Leser um helfen zu können.

    Tom, das erübrigt sich, es gibt den Ceros nur als 26x9.00-12 für vorne und 26x11.00-12 für hinten, den haben fast alle in dieser Größe drauf, manche auch den Reifen in 27" da er sowiso niedriger ausfällt als der originale Carlisle oder Terracross.

    der normale Dreck ist nur ein Bruchteil von dem was der Mulcher 30cm vor dem Fahrzeug erzeugt. Der Straßentransport vom gezogenen Mulcher ist kein Problem, bei dem Gewicht bist du ja weit unter der zulässigen, ungebremsten Anhängelast, da kannst du auch dafür eine Betriebserlaubnis machen und mit entsprechenden Reifen für die Geschwindigkeit ausrüsten, dann sind auch 60km/h kein Problem. Der Frontmäher hat meist vorne kleine Führungsräder die sich auf unebenen Gelände leicht vergraben.

    um den Mulcher vorne freitragend transportieren zu können ist schon ein Umbau am Fahrwerk notwendig, ein vernünftiger Mulcher hat doch schon etwas mehr Gewicht als die zulässige Last auf dem Träger vorne und dann noch entsprechend weiter vorn angebaut, da federt das Fahrwerk im Stand schon fast voll durch und dann darf keine Bodenwelle kommen. Zweiter Punkt ist die Gefahr der Kühlerverschmutzung, die Kleinteile die der Mulcher zwangsläufig produziert werden vom Lüfter angesaugt und verstopfen den sehr schnell. Ein gezogener Mulcher hat diese Probleme nicht, ist auch problemlos an anderen Fahrzeugen zu nutzen und von Hand leicht zu rangieren.

    Dämpfer lösen das Problem der Federn nicht, auch wenn man meint da ganz auf Hart drehen zu müssen. Die härteren Federn sind für Arbeitseinsatz mit entsprechendem Gewicht (Schneeschild) gedacht, Ohne das entsprechende Gewicht erhöhen sie den Schwerpunkt und verringern den Ausfederweg, alles nicht gut für den Straßeneinsatz. Der Stabi ist eine Zusatzfeder die genau dann wirkt wenn man es braucht, eben bei einseitiger Belastung z.B. durch den Donut. Versuch mal eine Probefahrt mit einem neueren Fahrzeug das schon ab Werk den Stabi verbaut hat, da wirst du trotz gleicher Dämpfer und Federn einen großen Unterschied feststellen.

    Such doch mal nach

    Schwammiges Kurvenverhalten mit Outlander

    da wurde eine Alternative genannt. Ich hatte welche aus dem Zubehör Elka Stage 1 und war durchaus zufrieden.

    er bemängelt ja kein schlechtes Kurvenverhalten, keine Ahnung warum er meint das die Dämpfer schlecht sind, hat auch nicht gesagt warum er die stärkeren Federn eingebaut hat.

    das Standardfahrwerk der Outlander ist schon immer sehr weich gewesen, glaube nicht das sich da groß was verändert hat. Wenn du schon die stärkeren Federn verbaut hast liegt dein Problem woanders, das kannst du auch mit anderen Stoßdämpfern nicht lösen, es ist nicht die Aufgabe der Stoßdämpfer das Eintauchen bei Kurvenfahrt zu verhindern, dafür haben die neueren Modelle eine Stabilisator an der Vorderachse, wenn der nachgerüstet wird hast du auch eine befriedigende Straßenlage mit deinen Dämpfern.

    mein Hänger von SARIS ist keine Leichtbauasführung und hat 480kg, da kommen dann noch die 4 Bordwände weg. Leergewichte sind meist auch geringer (ausser bei den billigen Herstellern) in den Papieren ist normal auch der Fahrer mitgerechnet, also vorher mal auf die Waage fahren.

    da siehst du schon den Verschleiß von den Führungsschienen der Steuerketten, kannst du auch sehen wenn du den Kettenspanner der Steuerkette ausbaust, ist der sehr weit ausgefahren sind auch die Ketten entsprechend lang.