Beiträge von RRichard

    Eventuell packst du noch einen Hinweis auf deine Internetseite, das du nur CanAm bis 2016 aufgrund Mangelnder Dokumentation Bearbeiten kannst.

    macht wenig Sinn, die Leute die zu mir kommen schauen nicht auf meine Internetseite, wenn du mal darauf geschaut hättest sollte dir aufgefallen sein das die einen Stan von vermutlich 2010 hat, ich kann es selbst nicht genau sagen weil da auch nie drauf schaue und auch nicht darauf angewiesen bin.

    kann alles sein, aber nichts trifft zu.

    wenn sich die Zähne an der Welle abnutzen, dann müssen sie Spiel und Bewegung haben da es sonst keinen Verschleiß gäbe. Oder willst du mir erklären das sich erst die Welle abnutzt und dann mit Schmutz so stark anfüllt dass sie sich nicht mehr bewegt.

    Die Verzahnung der Kreuzgelenke ist geräumt, das heißt das die Verzahnung durchgehend ist. Alles andere wäre für die Großserie zu aufwändig und nicht sinnvoll weil zu teuer. Die Zeichnung kannst du dir sparen, ich habe ein Bild von der Verzahnung das alles unverwechselbar erklärt, kann auch mit dieser Technik etwas mitreden, habe schon zig Gelenkwellen zerlegt und für den Umbau auf das XMR-HA-Getriebe angepasst.

    Dateien

    • IMG_0287.JPG

      (1,45 MB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0288.JPG

      (1,65 MB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo EaH,


    ich finden solche Beiträge haben hier im Forum nichts zu suchen!:thumbdown: Bleib Sachlich, so wie es Richard und Frank auch sind.

    Und ich kann aus persönlicher Erfahrung sagen, dass Richard sowie Frank schon genug nützliches Tipps hier im Forum, oder auch per Mail abgegeben haben, das nur am Rande!

    Hallo Thomas,

    das darf man alles nicht so eng sehen, wenn man falsch liegt und die Argumente ausgehen wird von manchen dann einige Schubladen tiefer gegriffen und dann kommst sowas raus.

    nix zum eigentlichen Problem beiträgst


    Ich habe wenigstens versucht dem Fragendem mit Belegung der Kabel & Spannungen zu Helfen!


    Dabei ist Nix Halbwissen. Jeder von euch Anwesenden hätte genausogut einen Schaltplan raussuchen

    es geht darum nicht irgendeinen Schaltplan, sondern den passenden raussuchen. Da ich nicht mehr Zugriff auf die tech. Unterlagen habe muß das jemand machen der besser am PC ist als ich, sollte nicht allzu schwer sein da jemanden zu finden.

    bevor ich mit falschen Informationen jemanden auf´s Glatteis bringe bin ich lieber still, aber deine Polemik hilft auch nicht weiter. Gibt auch für niemanden einen Grund bei mir zu bestellen, ist jedem seine freie Entscheidung.

    Ok, die Experten sind nun alle da, dann können die Outlander Deutschland ja weiter Helfen.

    Ich hoffe, das war Verständlich genug geschrieben.

    ich sehe bei dir eine PLZ aus dem Frankfurter Raum, darum war ich der Meinung das man die Antwort auch in lesbarem Deutsch schreiben kann, ist bei deiner zweiten Antwort auch nicht viel besser

    Frank schreibt vom Positionsschalter der die Kontrolleuchte schaltet, von dem du meinst das die vom Stellmotor angesteuert wird. Dieser Schalter schaltet Masse, genauso wie bei den neueren Modellen der 4WD-Schalter nur Masse an das eine oder andere Kabel gibt, hat auch nur 3 Anschlüsse, beim alten System waren es 5.

    Ach und das Auto mit dem PIV Getriebe war der Daf 'Daffodil', baugleich mit einem Volvo (weiß gerade nicht wie das Modell heißt). Hat sich aber nicht wirklich durchgesetzt.

    der DAF hatte einen echten Keilriemenantrieb, das CVT mit dem Metallgürtelband kam erst viel später auf den Markt.

    Hallo Gemeinde,

    bei meiner 2018 Renegade, ist das Differential vorn permanent gesperrt. Wenn ich sie mit eingelenkten Räder schiebe geht es verdammt schwer und rattert etwas was man dierekt an den Antriebswellen merkt wenn man mit der Hand hin fasst. Sie hat grad mal 4000 km drauf und wurde jetzt die Km auch nicht geschunden.

    Jemand ne Idee was auf mich jetzt zukommt?

    Nächste Woche steht Peckfitz auf dem Kalender wo ich mir um die gesperrte Vorderachse nicht so große Sorgen mache. Straße wäre blöder.

    Wäre schön wenn sich jemand melden würde.

    das kommt aber nicht von der Vorderachse, auch Fahrzeuge mit nur Heckantrieb und starrer Hinterachse lassen sich schwer in die Kurve schieben.

    es gibt von anderen Herstellern Vario´s die besser funktionieren, das Gehopple der CanAm´s ist nicht unbedingt Stand der Technik, hat jetzt auch nicht unbedingt mit dem Riemen oder der Abwärme zu tun.